Africa Alive // 25. Festivalausgabe @ Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt am Main [vom 30. Januar bis 12. Februar]

Africa Alive // 25. Festivalausgabe


73
30.
Jan.
 
- 12.
Feb.
18:00 - 23:00

 Facebook-Veranstaltungen
Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt, Germany
Aktuelles afrikanisches Filmschaffen, spannende Themenreihen und Werkschauen bedeutender Filmschaffender – das bietet seit 25 Jahren Africa Alive. 1994 gegründet, gibt das Festival afrikanischen Künstler/innen aus Film, aber auch Literatur und Musik in Frankfurt ein breites Forum. Viele von ihnen hat das Festival von Beginn ihrer Karriere über Jahre hinweg begleitet.

Achtung: Nicht alle Veranstaltungen finden im Deutschen Filminstitut & Filmmuseum statt. Weitere Veranstaltungsorte sind das Filmforum Höchst, Haus am Dom, Katholische Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt und Brotfabrik Frankfurt. Bitte den jeweils im Zeitplan angegebenen Veranstaltungsort beachten!

Alle Infos zum Festival unter africa-alive-festival.de

— In diesem Jahr bietet das Festival vom 30. Januar bis 26. Februar 2019 ein vielfältiges Programm. Die Podiumsdiskussionen zu den jeweiligen Themenschwerpunkten greifen wichtige Diskurse zu aktuellen politischen und sozialen Themen auf. Die Filmvorführungen finden abermals im Kino des Deutschen Filmmuseums und im Filmforum Höchst statt.

Mit dem Regisseur Jean-Pierre Bekolo, der seine Filme an beiden Abspielorten präsentiert, wird dieses Jahr einer der zurzeit interessantesten afrikanischen Filmemacher mit einer Retrospektive vorgestellt. In der Nachfolge von Djibril Diop Mambéty, dem Bekolo in LA GRAMMAIRE DE GRAND MÈRE (1996) eine Hommage widmete, widersetzte er sich den eng gesteckten Erwartungen an afrikanisches Kino, mixte die Genres und verknüpfte Pop und Politik. Darüber hinaus beschäftigt er sich immer wieder auch mit philosophischen Diskursen, etwa in seinen aktuellen Filmen AFRIQUE LA PENSEE EN MOUVEMENT (2017), der das Kolloquium „Ateliers de la Pensée“ in Dakar dokumentiert, und MIRACULOUS WEAPON (2017), der sich mit Aimé Césaire auseinandersetzt.

Wie immer werden auch neue Produktionen aus Afrika präsentiert, zum einen Filme von „alten Bekannten“ wie Mahamat-Saleh Haroun, dessen neuester Film UNE SAISON EN FRANCE einen ganz besonderen Blick auf das Thema Migration wirft. Aber auch die Werke ganz junger Filmemacher*innen sind zu sehen, wie MAKI'LA der kongolesischen Regisseurin Machérie Ekwa Bahango und OUAGA GIRLS, ein Dokumentarfilm über junge Frauen, die in Ouagadougou zu Automechanikerinnen ausgebildet werden.

Das Festivaljubiläum bietet Anlass, einen Blick zurück zu werfen. War es in früheren Jahren oft schwierig, gute Kopien afrikanischer Filmklassiker zu zeigen, haben sich zuletzt mehrere Projekte der Digitalisierung afrikanischer Filmklassiker gewidmet. Zu Gast ist der nigerianische Regisseur und Filmkritiker Didi Cheeka, der sich seit Jahren für die Aufarbeitung, Restaurierung und Digitalisierung des nigerianischen Filmerbes einsetzt. Mit SAMBA TRAORÉ (BF/FR/CH 1992) und weiteren Filmen wird dem bekannten Filmemacher Idrissa Ouédraogo gedacht, der im Februar 2018 verstorben ist. Als weiteren Gast begrüßt Africa Alive Jacques Sarasin mit seinem Film LE MASQUE DE SAN (CH/F/ML 2014), der das aktuelle Thema der Rückgabe afrikanischer Kunst aufgreift. Ebenfalls zum Filmgespräch eingeladen ist Melanie Gärtner mit YVES' VERSPRECHEN (DE 2018) über Migration und die Erwartungen, die von afrikanischer Seite daran geknüpft sind. In Zusammenarbeit mit der „ASW-Regionalgruppe Frankfurt und „fern: welt:nah“ in Anwesenheit des Regisseurs Christian Gropper wird der Dokumentarfilm DIE LETZTE KOLONIE — DAS VERGESSENE VOLK DER WESTSAHARA über die Situation der Sahrauis in den Flüchtlingslagern und im von Marokko besetzten Teil der Westsahara gezeigt.

Zum Eröffnungskonzert des Festivals in der Brotfabrik am 31.1. tritt Abou Diarra, Sänger und N ́Goni-Virtuose (Mandingo-Harfe), mit seiner Band aus Mali auf, präsentiert von Afroton-Kulturprojekte.
Am 1.2.2019 um 19:30 Uhr findet im Weltkulturen Museum eine Lesung mit dem bekannten marokkanischen Dichter Abdellatif Laâbi und seiner Frau, der Schriftstellerin Jocelyne Laâbi, statt.
Die Podiumsdiskussion im Haus am Dom am 3.2.2019 widmet sich in einem ganztägigen Programm von 11:00 – 17:00 Uhr dem Thema „Menschenrechte für alle, ohne Grenzen!“ mit vielen Gästen, die sich seit Jahren konsequent für die Einhaltung der Menschenrechte einsetzen.
Am 10.2. um 15:00 Uhr findet das beliebte Kinderfest mit der Clown Gruppe Adesa aus Ghana bei Afroton statt und präsentiert ein musikalisches Potpourri der letzten 31 Jahre.
Zum Abschlusskonzert am 16.2. in der Brotfabrik hat Afroton den Sänger und Saxophonisten Gyedu-Blay Ambolley & seiner Sekondi Band aus Ghana eingeladen mit einem Mix aus Highlife-Afrobeat-Soul-Funk und Jazz.
Diskussion
image
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinterlassen.
Registrieren Sie sich schnell oder autorisieren Sie sich.
6
Für den Organisator des Veranstaltungen

Die Informationen über das Veranstaltung wurden bei Facebook gefunden und ohne Änderungen über sein API veröffentlicht.

Wenn Sie der Organisator dieser Veranstaltung sind, haben Sie folgende Möglichkeiten

Gerade jetzt können Sie Informationen synchronisieren auf der Website mit Informationen auf der Seite auf Facebook (facebook.com/events/2249088515115261/).

Möchten Sie nicht, dass die Veranstaltung auf unserer Website veröffentlicht wird? Schreiben Sie uns darüber und wir werden es so schnell wie möglich löschen.

Falls Sie noch Fragen oder Vorschläge haben?
Benutzen Sie unser Feedbackformular.

Die nächsten Veranstaltungen @ Deutsches Filminstitut & Filmmuseum:

Die Lange Oscar®-Nacht 2019
Die Lange Oscar®-Nacht 2019
Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Wintermärchen - Kinotour Frankfurt am Main
Wintermärchen - Kinotour Frankfurt am Main
Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Das am meisten erwartete Veranstaltungen in Frankfurt am Main :

Wäldchestag 2019 - Frankfurt am Main
Wäldchestag 2019 - Frankfurt am Main
Frankfurt, Germany
27. Internationale Tattooconvention Frankfurt am Main
27. Internationale Tattooconvention Frankfurt am Main
Tattoo Convention Frankfurt
AnnenMayKantereit • Frankfurt • Festhalle • SOLD OUT
AnnenMayKantereit • Frankfurt • Festhalle • SOLD OUT
Festhalle Frankfurt
Gin & Grill Festival Frankfurt
Gin & Grill Festival Frankfurt
Frankfurt, Germany
Mumford & Sons | Frankfurt
Mumford & Sons | Frankfurt
Frankfurt, Germany
Arielle - Die Meerjungfrau
Arielle - Die Meerjungfrau
Alte Oper Frankfurt
UEFA Europa League, Zwischenrunde, Rückspiel
UEFA Europa League, Zwischenrunde, Rückspiel
Commerzbank-Arena
Retro Vintage Antikmarkt Frankfurt
Retro Vintage Antikmarkt Frankfurt
Hessen-Center Frankfurt
Muddy Angel Run - Frankfurt 2019
Muddy Angel Run - Frankfurt 2019
Commerzbank-Arena
Mumford & Sons - Frankfurt, Festhalle
Mumford & Sons - Frankfurt, Festhalle
Festhalle Frankfurt
Die populärsten Veranstaltungen in Deinem News Feed!